Montag, 21. Mai 2018

Ein Sommer mit Alejandro




Allgemeines

Titel: Ein Sommer mit Alejandro
Autor: Jody Gerhman
Seitenanzahl: 320
Preis: 9,99€
Verlag: cbt

Klappentext

Auch der schönste Fake fliegt irgendwann auf ...

Dakota wollte gerade zu ihrem Freund ziehen, als sie erfährt, dass er sie mit ihrer besten Freundin betrogen hat. Spontan schreibt sie sich ihren Kummer von der Seele, steckt den Zettel in eine Flasche und schleudert sie ins Meer. Antwort kommt von einem Alejandro aus Barcelona, der sie genau zu verstehen scheint. Sie ahnt nicht, dass in Wirklichkeit Jack dahintersteckt, der süße Junge, den sie im Café getroffen hat. Und der weiß nicht, wie er ihr je beibringen soll, dass er sie angelogen hat.


Meine Meinung

Da mich das Cover sofort angesprochen hat, bin ich auf das Buch aufmerksam geworden. 
Auf den ersten Blick verspricht es eine locker-leichte Sommerlektüre zu sein und das war genau das, was ich gesucht habe für den Urlaub. 
Als sich der Klappentext dann auch ganz unterhaltsam angehört hatte, habe ich es mal beim Bloggerportal angefragt. 
Vielen Dank an dieser Stelle für das Rezensionsexemplar :)

Es geht, wie der Klappentext schon sagt, um Dakota, die in ein einer kleinen Küstenstadt in Kalifornien aufwächst. Aber alles, was sie derzeit will, ist aus Luna Cove rauszukommen, denn sie möchte endlich aufs College! 
Endlich ihren Freund wiedersehen, der schon ein Jahr früher aufs College ging. Und ihre beste Freundin wartete dort auch schon auf sie. 
Dachte Dakota zumindest, bis sie eine Email von River, ihrer Freundin bekommt, in der sie ihr beichtet, dass sie mit ihrem Freund rumgemacht hat. 
Für Dakota zerbricht ihre kleine Welt und plötzlich ist sie nicht mehr so sicher, was sie tun soll. 
Das schreibt sie auch in die Flaschenpost, die sie frustriert ins Meer wirft. Als sie dann paar Tage später eine Antwort erhält, wendet sich das Blatt...

Die Geschichte wird abwechselnd von Dakota und Jack erzählt. Jack möchte Dakota unbedingt kennenlernen, ist aber selbst zu schüchtern. 
Kurzerhand gibt er sich als Alejandro aus Barcelona aus, um Dakota näher zu kommen.
Dakota ist ganz aus dem Häuschen, denn Barcelona ist ihre absolute Lieblingsstadt!


Das Buch war ungefähr so wie ich es erwartet habe. Es war unterhaltsam und süß. Eine gute Geschichte für den Urlaub. Aber leider konnte es mich nicht vom Hocker reißen. 
Es war ziemlich vorhersehbar und ich verstehe von Anfang an den Punkt nicht, wieso sich Jack überhaupt als Alejanadro ausgibt. Ist doch klar, dass das nur schiefgehen kann...

Da der Schreibstil aber ganz schön war und mir Jack einfach sympathisch war, habe ich trotzdem schnell durchlesen können. 


Fazit

Ich würde also sagen, dass man es gut lesen kann, man aber auch nichts verpasst, wenn man das Buch nicht zur Hand nimmt :) Jüngeren würde die Geschichte vielleicht besser gefallen...

3/⭐⭐⭐⭐⭐


Sonntag, 20. Mai 2018

Und wenn es kein Morgen gibt




Allgemein

Titel: Und wenn es kein Morgen gibt
Autor: Jennifer L. Armentrout
Verlag: cbt
Preis: 13,00€
Seitenanzahl: 416

Klappentext

Lena liebt Sebastian aus ganzem Herzen. Aber liebt Sebastian sie zurück? Die beiden sind zwar beste Freunde, doch mehr wird daraus nicht werden, glaubt Lena. Als sie Sebastian endlich die Wahrheit gesteht, schlägt das Schicksal zu: Von einem Moment auf den anderen ist nichts mehr, wie es war. Lena muss jetzt kämpfen – gegen die Schuld und für die Liebe mit Sebastian …

Meine Meinung

Endlich ein neues Buch von Jennifer L. Armentrout! Das dachte ich, als ich es endlich in den Händen gehalten habe. Ich liebe ja fast alle ihre Bücher und auch ihr anderes Buch in ähnlicher Aufmachung (Morgen lieb ich dich für immer) hat mir richtig gut gefallen!

Ich finde der Klappentext sagt relativ wenig über die Geschichte aus, aber ich werde natürlich nicht spoilern! ;)

Das Cover ist dem anderen Teil ziemlich ähnlich, aber ich finde es gut, dass sie äußerlich gut zusammenpassen. Sie haben inhaltlich aber nichts gemeinsam, bzw. sie sind voneinander unabhängig.

Die Charaktere waren mir schnell sympathisch, vor allem aus dem Grund, weil sie einfach sehr humorvoll miteinander umgehen und meistens einen guten Spruch auf Lager haben. 
Lena und Sebastian kennen sich schon seit Jahren und so lange sind sie auch schon beste Freunde. Das merkt man an ihrem Verhältnis. Sie wissen, was dem anderen im Kopf herumgeistert und die in vielen Büchern vertretene "Kennenlern-Phase" wird hier übersprungen, was mir gut gefallen hat. 
Sebastian ist einfach ein super lieber Junge, weder kindisch noch nervig, noch ein Bad Boy. Ich mochte ihn wirklich gerne und er war die meiste Zeit echt lustig drauf ;)

Die Geschichte an sich würde ich dem "Young Adult - Genre" zuordnen. Auch wenn ich super gerne die New Adult Bücher der Autorin lese, finde ich, dass sie auch mit diesen Büchern die richtige Menge an Drama, Liebe und Freundschaft findet. 
Die Geschichte hat super begonnen und ich bin echt schnell in die Welt der Beiden eingetaucht. Es war spannend, ich wollte wissen, wie es weitergeht. 

Leider wurde es im weiteren Verlauf etwas zäher und die letzten 100 Seiten waren leider etwas anstrengend. 
Man kommt trotzdem schnell voran, da der Schreibstil von der Autorin super flüssig ist. Also auch, wenn es ein paar Stellen gab, in denen es etwas "anstrengender" war, wollte ich das Buch nicht aus der Hand legen.

Insgesamt kann ich es euch trotzdem wärmstens ans Herz legen! Es ist eine tolle Geschichte für zwischendurch, aber keine ganz leichte Kost! 
Aber lest selbst!



Fazit

Mir hat es wieder unheimlich viel Spaß gemacht ein Buch von Jennifer L. Armentrout zu lesen :) 
Bin gespannt, was noch so kommt!

⭐⭐⭐⭐/⭐⭐⭐⭐⭐


Mittwoch, 9. Mai 2018

Wolkenschloss - Hörbuch



Allgemeines

Titel: Wolkenschloss
Autor: Kerstin Gier
Sprecherin: Ilka Teichmüller
Verlag: Argon Sauerländer Audio
Dauer: 10 Stunden 20 Minuten
Preis: 16,99€

Klappentext


Hoch oben in den Schweizer Bergen liegt das Wolkenschloss, ein altehrwürdiges Grandhotel, das seine Glanzzeiten längst hinter sich hat. Aber wenn zum Jahreswechsel der berühmte Silvesterball stattfindet und Gäste aus aller Welt anreisen, knistert es unter den prächtigen Kronleuchtern und in den weitläufigen Fluren nur so vor Aufregung. Die siebzehnjährige Fanny hat wie der Rest des Personals alle Hände voll zu tun, den Gästen einen luxuriösen Aufenthalt zu bereiten, aber es entgeht ihr nicht, dass viele hier nicht das sind, was sie vorgeben zu sein. Welche geheimen Pläne werden hinter bestickten Samtvorhängen geschmiedet? Ist die russische Oligarchengattin wirklich im Besitz des legendären Nadjeschda-Diamanten? Und warum klettert der gutaussehende Tristan lieber die Fassade hoch, als die Treppe zu nehmen? Schon bald steckt Fanny mittendrin in einem lebensgefährlichen Abenteuer, bei dem sie nicht nur ihren Job zu verlieren droht, sondern auch ihr Herz.

Meine Meinung

Die Edelstein Trilogie hat mir damals super gefallen! Ich habe die Charaktere geliebt, das Setting und den Schreibstil! Silber dagegen hat mir irgendwie nicht mehr so gut gefallen. Ich habe zugegebenermaßen nur das erste Buch der Träume gelesen und die Folgebände nicht mehr, aber irgendwie hat es mich nicht wirklich begeistern können :/

Bei Wolkenschloss wollte ich der Autorin nochmal eine Chance geben. Ich persönlich liebe ja Hotels. Ich finde es toll dorthin zu kommen, ein wunderschön gerichtetes Zimmer vorzufinden, ich liebe das Essen, das immer sehr schön hergerichtet ist, ich liebe einfach die ganze Atmosphäre. Man sieht Menschen, die von überall herkommen, um mal eine Auszeit vom Alltag zu nehmen und die Seele baumeln zu lassen. 

Deshalb war ich richtig gespannt auf die Geschichte. Allerdings war ich zu geizig mir das Buch zu kaufen. 20€ finde ich schon viel, dafür, dass ich es so schnell durchlesen würde.
Und da ich mir ja nicht sicher sein konnte, dass mir "Wolkenschloss" gefallen würde, habe ich mir einfach das Hörbuch angehört. Das habe ich nämlich zufällig auf Spotify entdeckt und war sofort begeistert. 

Die Sprecherin hat wirklich die perfekte Stimme für eine solche Geschichte.
Sie passt super zu Fanny, der Hauptperson, aber auch zu allen anderen Charakteren. 
Ich habe ihr gerne zugehört.

Da ich den Klappentext nicht gelesen hatte - bzw. wieder alles vergessen - wusste ich nicht, um was es denn überhaupt gehen würde. 
Deshalb kamen mir die ersten Kapitel auch etwas belanglos vor. 
Man lernt erstmal einiges über Fanny Funke, die ein Jahr im Wolkenschloss arbeitet.
Und gleich zu Beginn wird sie auf eine harte Probe gestellt. Sie muss auf 2 Kinder aufpassen, und da war sie einmal abgelenkt und schwupps, sind sie verschwunden. Und statt sie in Ruhe suchen zu können, wird sie von Don genervt, einem kleinen, neunmalklugen Jungen, der Alles über Jeden zu wissen scheint.

Ich habe anfangs nicht ganz verstanden, warum auf diese Szene so viel Wert gelegt wurde, da sie schon etwas länger ging. Aber mit der Zeit habe ich verstanden, dass in dem Buch wirklich einfach von Fannys Leben im Wolkenschloss berichtet wird. Man lernt viele der Hotelgäste kennen, junge und alte und auch das Personal spielt eine große Rolle.
Natürlich gibt es auch ein paar Jungs, die sie näher kennenlernen will. 
Aber nicht alles läuft so glatt im Wolkenschloss. Denn auf dem Winterball, auf den alle schon so lange hinfiebern, passiert etwas Unerwartetes.

Leider muss ich sagen, dass mir der erste Teil des Hörbuchs nicht so gut gefallen hat. Es konnte mich irgendwie nicht wirklich begeistern. Es ist so vor sich hin geplätschert, aber es ist wenig Aufregendes passiert.
Erst im letztes Drittel wurde es dann spannend und es gab unerwartete Wendungen. 
Aber bis zum Ende gab es einige langweilige Stellen und ich glaube, wenn ich es gelesen hätte, statt es zu hören, hätte ich es oft zur Seite gelegt...

Also an die Edelstein Trilgie kommt wahrschienlich kein Buch der Autorin mehr dran, aber es war trotzdem recht unterhaltsam. Vielleicht würde ich es eher jüngeren Teens empfehlen... 


Fazit

Da es mich erst gegen Ende wirklich unterhalten hat, gebe ich dem Hörbuch:
⭐⭐⭐/⭐⭐⭐⭐⭐

Dienstag, 1. Mai 2018

Lesemonat APRIL


Leute, mein Lesemonat im April lief seeehr erfolgreich! Ich habe 15 Bücher geschafft! Und diesmal war wirklich aus jedem Genre was dabei! Sogar ein Thriller ;)
Hier in der folgenden Liste könnt ihr sehen, wie mir die jeweiligen Bücher gefallen haben, sollte es bereits eine Rezension dazu geben, verlinke ich sie natürlich darunter :)





1. Dumplin' (3,5/⭐⭐⭐⭐⭐)
2. When it's real (4/⭐⭐⭐⭐⭐)
3. Never Never (4/⭐⭐⭐⭐⭐)
4. 36 Fragen an Dich (3/⭐⭐⭐⭐⭐)
5. Leben ist das neue Sterben (4/⭐⭐⭐⭐⭐)
6. After Work (2,5/⭐⭐⭐⭐⭐)
7. You are a badass (5/⭐⭐⭐⭐⭐)
8. Kein Rockstar für eine Nacht (3,5/⭐⭐⭐⭐⭐)
9. Flugangst 7A (4,5/⭐⭐⭐⭐⭐)
10. It only happens in the movies (4⭐⭐⭐⭐⭐)
11. Ich habe keine Lösung, aber ich bewundere das Problem (3/⭐⭐⭐⭐⭐)
12. Wenn du dich traust (5/⭐⭐⭐⭐⭐)
13. Game of Destiny (4/⭐⭐⭐⭐⭐)
14. Nur um dich lächeln zu sehen (4/⭐⭐⭐⭐⭐)
15. Dark Elements 1, Steinernde Schwingen (5/⭐⭐⭐⭐⭐)


Rezensionen

Dumplin'
Never Never
36 Fragen an Dich
After Work 
You are a badass
Game of Destiny
Nur um dich lächeln zu sehen

Ein Sommer mit Alejandro

Allgemeines Titel: Ein Sommer mit Alejandro Autor: Jody Gerhman Seitenanzahl: 320 Preis: 9,99€ Verlag: cbt Klappentext ...